Nicolaus-August-Otto-Schule
Pestalozzistraße 2
56355 Nastätten

auf der Karte anschauen

06772 93050

anrufen

verwaltung@igs-nastaetten.de

schreiben

Besuch des Geldmuseums der Deutschen Bundesbank in Frankfurt a.M.

Der Kurs Wirtschaft und Arbeitswelt der 8. Klasse besuchte mit Frau Laube-Wolf und Frau Wollschlag am 19. Juni das Geldmuseum in Frankfurt. Dieses Museum informiert sowohl über die Geschichte des Geldes als auch über seine Rolle in der heutigen Gesellschaft. In vier verschiedenen Bereichen wird Wissenswertes über das Bargeld, das sogenannte Buchgeld, die Geldpolitik und Geld Global anschaulich vermittelt.

Der Höhepunkt der Ausstellung ist ein, in einer Vitrine präsentierter, 12,5 Kilogramm schwerer Goldbarren. Da dieses Objekt um die 800.000€ wert ist, wird es durch mehrere Schichten Panzerglas gesichert, ebenfalls ist es videoüberwacht und Wachleute sind bereit notfalls einzugreifen.

Dieser Schatz ist jedoch nicht die einzige Attraktion: Unterhalb des Geldmuseums/der Deutschen Bundesbank liegen nämlich ungefähr die Hälfte der deutschen Goldreserven.

Unser Fazit ist: Das Geldmuseum ist definitiv ein sehenswerter Ort.

Text verfasst von Felix Rollinger, 8b