Nicolaus-August-Otto-Schule
Pestalozzi-Straße
56355 Nastätten

auf der Karte anschauen

06772 93050

anrufen

verwaltung@igs-nastaetten.de

schreiben

Lernen wie im richtigen Leben
Die Nicolaus-August-Otto-Schule in Nastätten bietet alle Schulabschlüsse – inklusive Abitur.

Eine Schule für alle

Modern, offen und mit einem gut durchdachten pädagogischen Konzept: das ist die Nicolaus-August-Otto-Schule Nastätten. Als Integrierte Gesamtschule sind wir eine Schule für alle Schülerinnen und Schüler.

Bei uns stehen Kinder und Jugendliche mit ihren persönlichen Fähigkeiten und individuellen Neigungen im Mittelpunkt. Wir fördern und fordern sie von der fünften Klasse über die Jahrgangsstufen 9 (Berufsreife) und 10 (Mittlere Reife) bis zum Abitur nach dem erfolgreichen Besuch der gymnasialen Oberstufe. Es ist unser Ziel, dass starke und gefestigte Persönlichkeiten unsere Schule mit dem bestmöglichen Schulabschluss verlassen.

Livestream für die interessierten Eltern der Viertklässler

Donnerstag um 19:00 Uhr

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

Ihr Kind wird in diesem Schuljahr die Grundschule "Blaues Ländchen" in Nastätten verlassen und eine weiterführende Schule besuchen. Wir wissen, dass das für Ihr Kind und Sie ein großer Schritt sein wird, der gut überlegt sein will, ein Übergang, zu dem Sie natürlich auch Fragen haben.

 

Gerne möchten wir Ihnen die Schulart der IGS vorstellen und Ihre Fragen beantworten.  

Auf Grund der Corona Pandemie kann leider kein Elternabend in der Schule stattfinden. Deshalb möchten wir Sie zu einem digitalen Elternabend einladen. Dazu müssen Sie lediglich am Donnerstag den 03.12. um 19:00 Uhr auf den unten stehenden Link klicken, dort Ihren Namen eingeben und auf "Teilnehmen" klicken:

bbb-schulen.rlp.net/b/702-a7j-11o-bfk

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie, wenn schon nicht real, dann zumindest digital, begrüßen und Ihnen das Konzept der IGS näherbringen könnten.  

 

Hier geht es zum digitalen Adventskalender der IGS Nastätten

Die weiterführende Schule im Blauen Ländchen stellt sich vor:

Differenzierung an der IGS Nastätten

Auf der Nicolaus-August-Otto-Schule Nastätten gibt es drei Arten der Differenzierung, die sich in unterschiedlichen Klassenstufen zeigen.

In den 5. und 6. Klassen findet die Binnendifferenzierung statt, die sich innerhalb der Klassengemeinschaft abspielt, indem es beispielsweise in Mathebüchern leichtere und schwerere Aufgaben gibt oder in anderen Fächern Lerntheken aufgestellt werden. Später gibt es sie auch in den undifferenzierten Fächern wie Gesellschaftslehre.

Ab der 6. Klasse findet die Neigungsdifferenzierung statt. Die Schüler und Schülerinnen können ihren Interessen und späteren Berufswünschen entsprechend Wahlpflichtfächer wählen. Es gibt Französisch, Haushalt und Soziales, Naturwissenschaften und Technik, Darstellendes Spiel, Sport und Gesundheit sowie Wirtschaft und Arbeitswelt.  

Ab der 7. Klasse findet die äußere Differenzierung statt. Es werden die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch in Erweiterungs- und Grundkurse aufgeteilt. Das Wahlpflichtfach Französisch wird ab der 8. Klasse und die Fächer Physik, Bio und Chemie ab der 9. Klasse in Erweiterungs- und Grundkurs aufgeteilt. Dabei bilden zwei Klassen immer drei Kurse.
Diese Differenzierungen helfen den Schülern und Schülerinnen ihr Können und ihre Fähigkeiten zu verbessern. 

Sie können bei den Wahlpflichtfächern ihren Interessen nachgehen. Mit den Erweiterungs- und Grundkursen können ihre Stärken und Schwächen gefordert oder gefördert werden, je nachdem, ob sie in den Fächern gut oder etwas schlechter sind. Im Erweiterungskurs werden die Themen schneller durchgenommen und die Aufgaben sind schwieriger. Im Grundkurs werden die Themen für die Schüler und Schülerinnen, die in den Fächern etwas schlechter sind, langsamer durchgenommen und die Aufgaben sind leichter.

Wir finden es gut, dass es diese Differenzierungen gibt, weil wir z.B.  bei den Wahlpflichtfächern unseren Interessen und Stärken nachgehen können und uns z.B. Französisch bei manchen Berufen weiterhelfen kann.

Michelle Friedrichs und Lea Minor, 8b

Elternbrief der Schulleitung: Hinweise zum Umgang mit positiv getesteten Schülerinnen und Schülern

Elternbrief der Schulleitung (29.10.2020)

mehr

Liebe Eltern,

die Taskforce des Rhein-Lahn-Kreises hat sich aufgrund der stark angestiegenen Coronainfektionen dazu entschlossen, ab Montag, den 02.11. vorerst für eine Woche, also bis Sonntag, den 08.11.2020 Maskenpflicht auch im Unterricht an den Schulen zu verordnen. Das bedeutet, dass sowohl Lehrerinnen und Lehrer als auch sämtliche Kinder verpflichtet sind, eine Maske zu tragen.

Ich möchte Ihnen dazu einige Hinweise geben:

1.       Bitte versorgen Sie Ihre Kinder mit Wechselmasken, damit durchfeuchtete Masken bei Bedarf ausgetauscht werden können.

2.       Geben Sie Ihren Kindern einen verschließbaren Beutel mit, in dem die Masken nach Gebrauch verstaut werden können.

3.       Sollte es aufgrund gesundheitlicher Gründe für Ihr Kind nicht möglich sein, eine MNB zu tragen, benötigen wir ein aussagekräftiges ärztliches Attest.

Liebe Eltern, ich weiß, dass die Pflicht jetzt dauerhaft Masken zu tragen, eine weitere Herausforderung für uns alle darstellt. Aber im  Sinne des Infektionsschutzes erscheint es aktuell unumgänglich. Ich möchte mich für Ihr Verständnis bedanken und kann Ihnen auch mitteilen, dass wir in der Schule feststellen, dass die allermeisten Schülerinnen und Schüler mit großer Disziplin und Konsequenz unsere schulischen Hygieneregeln befolgen. Darauf können Sie stolz sein.


Mit freundlichen Grüßen


Ulrich Landes, Schulleiter

Schreiben der Ministerin und des Landeselternbeirats zu den Herbstferien (12.10.2020)

Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz (5. Fassung, gültig ab 17.08.2020)

Lüften und Raumlufthygiene in Schulen in Rheinland-Pfalz (07.10.2020)