Nicolaus-August-Otto-Schule
Pestalozzi-Straße
56355 Nastätten

auf der Karte anschauen

06772 93050

anrufen

verwaltung@igs-nastaetten.de

schreiben

NAOS: Nastätten aus einer neuen Perspektive

Wie attraktiv ist eine Stadt wie Nastätten für ihre Bürgerinnen und Bürger? Was kann den Bürgerinnen und Bürgern in Bezug auf ihr Kaufverhalten geboten werden? Diesen Fragen gingen die Erkunde-Stammkurse der MSS 12 nach.

Am Abend des 14. Mai 2019 fand eine besondere Präsentation des 12er Jahrganges der Nicolaus-August-Otto-Schule Nastätten im Bürgerhaus statt. Über mehrere Monate planten die beiden Erdkunde-Stammkurse der MSS 12 unter der Leitung von Frau Zengler und Herrn Hillingshäuser ein spannendes Projekt. Hierbei wurde das Ziel verfolgt, die Attraktivität von Nastätten in Bezug auf das Kaufverhalten der Bürgerinnen und Bürger, die Branchenstruktur und das Produktangebot zu analysieren.

Im Laufe des Projektes wurden die Kurse vor viele spannende Herausforderungen gestellt, wie beispielsweise das Erarbeiten eines Fragebogens, mit dem in der Innenstadt Nastättens Passanten befragt wurden und der selbstverständlich im Anschluss ausgewertet wurde. Einige Schulstunden und einen ganzen Projekttag nahmen diese Arbeiten in Anspruch. Jedoch waren all diese Stunden, vor allem die Befragung der Passanten durch die Schülerinnen und Schüler und auch die Interviews mit den Betrieben Bücherland, Kornkammer, Kino-Center und dem 1. Stadtabgeordneten Marco Ludwig, abwechslungsreiche und interessante Stunden, die viele neue Erkenntnisse über die Stadt Nastätten erbrachten.

Bereits zu Beginn des Jahres fingen die Kurse mit der Planung des Projektes an und konnten nun, am Dienstagabend, den 14.05.2019, endlich ihre Ergebnisse präsentieren. Viele Ehrengäste wie die Interviewpartner der 12er-Kurse, VG-Bürgermeister Herr Güllering, Stadtbürgermeister Herr Rzeniecki, CDU-Abgeordneter Herr Lammert, Schulleiter Herr Landes und einige weitere Besucher verfolgten aufmerksam die Präsentation der Schülerinnen und Schüler, die aufschlussreiche Ergebnisse für die Stadt Nastätten bereithielt. So erfuhren sie beispielsweise, dass über die Hälfte der Befragten das Produktangebot in der Stadt Nastätten mit der Schulnote 2 (gut) bewerteten oder dass die Befragten Nastätten zu 88% als Einkaufsort weiterempfehlen würden.

Viele Wünsche, die die Passanten während der Befragung äußerten, wie schönere Cafés oder moderne Kleidungsläden, die Nastätten ihrer Meinung nach attraktiver machen würden, wurden während der Präsentation verständnisvoll aufgenommen. Nur über den häufig geäußerten Wunsch nach einem McDonald‘s Restaurant in Nastätten mussten alle Besucher schmunzeln.

Als Fazit kann man festhalten, dass alle Besucher begeistert von den Ergebnissen waren und mit vielen neuen Erkenntnissen über die Stadt Nastätten den Saal verließen. Die Diskussionsrunde im Anschluss an den Vortrag zeigte, dass auch in den folgenden Jahren Bedarf an einem solchen Projekt besteht, um die Entwicklung der Stadt zu dokumentieren.

Die 12er-Kurse und die beiden Lehrkräfte beendeten den Abend mit der Gewissheit, dass das Projekt sehr spannend war und in ähnlicher Form wiederholt werden sollte.