Schule und Steuern

Schule und Steuern

Für die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachkurses Wirtschaft und Arbeitswelt der Klassen 9 und 10 stand am 11.1.18 die Veranstaltung „Schule und Steuern“ auf dem Programm. Die Sachbearbeiterin des Lehrbezirks Frau Martini und der Betriebsprüfer Herr Kochems vom Finanzamt Koblenz besuchten auf Einladung von Frau Laube-Wolf und Frau Wollschlag die IGS Nastätten und  brachten den Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Aufgabenbereiche der Finanzämter näher. Sie informierten die Schüler über die Ausbildung im mittleren und im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz.

Die Schüler erfuhren, welche unterschiedlichen Tätigkeiten man nach der Ausbildung ausüben kann: Veranlagungsstelle, Vollstreckungsstelle bis hin zur Rechtsbehelfsstelle, Betriebsprüfung und Steuerfahndung. Die Veranlagungsstellen bearbeiten Steuererklärungen, erstellen Steuerbescheide und bearbeiten Änderungsanträge und Einsprüche. Die Rechtbehelfsstelle entscheidet über Einsprüche. Die Vollstreckungsstelle kümmert sich um das Eintreiben der säumigen Steuern, z.B. durch Kontopfändung, Lohnpfändung oder Pfändung von wertvollen Gegenständen.

Die Betriebsprüfung prüft Steuererklärungen und Bilanzen von Gewerbebetrieben und Freiberuflern (z.B.: Rechtsanwälte und Ärzte). Die Steuerfahndung ermittelt bei Verdacht auf Steuerhinterziehung und verfügt über polizeiliche Befugnisse. Besonders groß war das Interesse der Schüler beim Thema Steuerhinterziehung und Bekämpfung der Schwarzarbeit.

Zum Schluss wurde noch über durch die Medien bekannte Fälle von Steuerhinterziehung gesprochen.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass die Steuereinnahmen der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2015 insgesamt 673 Mrd. € betrugen. Den größten Teil stellte die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) mit 209.921 Mrd. €. Danach folgte die Lohnsteuer mit 178.891 Mrd. €.

Herr Kochems wies daraufhin, dass die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit haben ein Praktikum bei einem wohnortnahen Finanzamt zu absolvieren, wenn sie einen Einblick in die praktische Arbeit erhalten möchten.