ORDNUNG FÜR DIE MITTAGSPAUSE

ORDNUNG FÜR DIE MITTAGSPAUSE

Regelung vom 07.09.2015

 

 

Folgende Ordnung gilt für die Mittagspause (von 12:50 Uhr bis 13:45 Uhr) der Nicolaus-August-Otto-Schule Nastätten. Sie regelt den Ablauf des Mittagessens und der anschließenden Erholungsphase. Aufsichtsbereiche sind: die Mensa, der Hof 1 bis zu den Treppen, die Bibliothek sowie die Räume 03-06, sofern sie offen sind und eine punktuelle Aufsicht gegeben ist. Der Aufenthalt außerhalb der genannten Bereiche ist untersagt. Insbesondere der Flur und die Eingangstreppe sind keine Pausenflächen.

 

  1. Alle an der Mittagspause Beteiligten, die Schüler, die Lehrer, die pädagogischen Fachkräfte sowie das Küchenpersonal gehen höflich und respektvoll miteinander um.
    Es herrscht eine wertschätzende Atmosphäre.
  2. Die Schülerinnen und Schüler sind an die Anweisungen des pädagogischen Personals gebunden.
  3. Mit der Einrichtung der Schule sowie mit dem Essen wird pfleglich umgegangen.
  4. Nach Beendigung der sechsten Stunde verlassen die Schülerinnen und Schüler zügig die Unterrichtsräume und begeben sich zur Mensa.
  5. Schülerinnen und Schüler, die ihren Chip vergessen haben, stellen sich hinten an und warten, bis die Aufsichtspersonen ihre Menüwahl regeln können.
  6. Für die Bestellung des Essens sind die Eltern verantwortlich. Bei der Eingabe in das Portal von „MensaMax“ kann die Schule behilflich sein. Im Foyer der Schule steht ein funktionstüchtiger Rechner, der speziell für die Eingabe in „MensaMax“ konfiguriert ist. 
  7. Im Falle einer Nichtteilnahme an der warmen Essensausgabe durch die Stiftung Scheuern sind die Eltern für die ausreichende und ausgewogene Verpflegung der Kinder in Form eines Lunchpakets, das von zuhause mitgebracht wird, verpflichtet.
  8. Ausnahmen dieser Ordnung müssen in jedem Fall mit den aufsichtführenden Fachkräften besprochen werden und gelten nur begrenzt.

 

Nastätten, den 07.09.2015

 

U. Landes

(stellv. Schulleiter)