Jugend trainiert für Olympia Volleyball

Auf in die nächste Runde

Jugend trainiert für Olympia Volleyball 15.11.17

Lange hatte sich das Wahlpflichtfach Sport und Gesundheit der Jgst. 7 von Fr. Franke auf diesen Tag in Praxis und Theorie vorbereitet…nun kam es drauf an!

Ein erster Blick auf die Gegner verriet, „die sind ja viel größer als wir“. Der Respekt war da, aber auch die Motivation jetzt seine Leistung abzurufen. Vorbildlich machten sich die zwei gemeldeten Mannschaften der IGS warm und schlugen die ersten Bälle.

So startete das Turnier gleich mit dem internen Wettkampf zwischen IGS I und IGS II, bei welchem sich die Mannschaften erst noch etwas finden mussten. Auch durch die Unterstützung von Frau Hansmann konnte die IGS II sogar in Führung gehen und zeigen, dass sie zurecht an diesem Turnier teilnahmen. Nachdem sie aber zu ihrem Spiel gefunden hatten, setzte sich die IGS I letztendlich doch souverän durch (25:11 und 25:14).

Beide Mannschaften versuchten die drei erlaubten Kontakte für gute Angriffe zu nutzen und kamen so zu teilweise schönen und spannenden Ballwechseln. Besonders die guten Angaben von Eric und Luke (IGS I) bereiteten den Gegnern im weiteren Verlauf des Turniers Schwierigkeiten.

In einem hoch konzentrierten Spiel gegen Altenkirchen konnte sich die IGS I verdient mit 25:6 und 25: 14 durchsetzen. Gleichzeitig musste sich die IGS II gegen die großgewachsenen Jungen vom Gymnasium Mühlheim-Kärlich mit 8:25 und 11:25 geschlagen geben.

Im letzten Spiel zeigten die Jungs und Mädchen der IGS II eine tolle Leistung. Lange langen sie deutlich vor Altenkirchen, bis am Ende die Nerven versagten und einfache Bälle verschenkt wurden. Das Spiel Endete 21:25 und 21:25. Zwar wäre hier mehr möglich gewesen, aber trotzdem können die SpielerInnen stolz auf sich sein.

Im großen Finale um den Turniersieg traf abschließend die IGS I auf die Mannschaft aus Mühlheim-Kärlich. Beide Teams hatten bisher alle Spiele gewonnen und wollten nun noch mehr. Leider zeigte sich auch hier, dass unsere Jungs ihr allererstes Turnier spielten. Unsichere Angaben und Flüchtigkeitsfehler führten schnell zu einem Rückstand, der nicht mehr eingeholt werden konnte (12:25 und 13:25).

Da aber nach kurzer Verwirrung klar wurde, dass auch der zweitplatzierte weiter an Jugend trainiert für Olympia teilnehmen wird, kann man hoffen, dass die Jungs daraus gelernt haben und bei ihrem nächsten Turnier ruhig bleiben und wieder voll angreifen.

 

IGS I

Maurice Borrmann

Chris Lubitz

Luke Müller

Eric Pesch

Mauricio Rodriguez-Grothus

Marius Schmidt

 

IGS II

Daniils Atrasonoks

Felicia Aulmann

Til Barz

Leann Kunze

Nico Löffler (erkrankt)

Paolo Reis da Silva

Lenny Saal

Lenya Strack