Einweihung des Brunnens vor dem Bürgerhaus

Kunstprojekt des Grundkurses 12 Bildende Kunst - Einweihung des Brunnens vor dem Bürgerhaus

Am Samstag, den 18.11.2017 ist es endlich soweit: Der Brunnen, welcher in einem gemeinsamen Projekt des Grundkurses Kunst 12 (bk1, Frau Ritter und Frau Lutz) mit dem Nastätter Künstler Paul Müller-Brand entstanden ist, wird der Öffentlichkeit übergeben. Um 16 Uhr sind alle recht herzlich eingeladen, vor dem Bürgerhaus mitzufeiern.

Während des gesamten Entstehungsprozesses des Brunnens war das Kennenlernen des Bronzegussverfahrens ein Höhepunkt, welcher den Projekttag des bk1-Kurses prägte:

Zusammen mit dem Künstler Paul Müller-Brand und unserer Kunstlehrerin Frau Ritter konnten wir mittels zweier Verfahren, dem Wachsausschmelzverfahren und dem Sandgussverfahren, Bronzefiguren herstellen. Dabei erklärte uns Herr Paul Müller-Brand die bereits 6000 Jahre alten Verfahren sehr detailreich.

Was das Wachsausschmelzverfahren betrifft, wird zuerst eine Tonfigur hergestellt, welche anschließend mit Gips verkleidet und dann aus dem Ton herausgelöst wird. Danach wird ein andersfarbiger Gips in den bereits vorhandenen Außengips gefüllt. Dieser wird abgeschlagen und mit Silikon verkleidet, bevor dann das Wachs eingefüllt wird. Zudem wird die Formerde aus Schamott und Gips vorbereitet. Die vorhandene Wachsfigur wird in die Formerde, die sich in einem Behälter befindet, eingesetzt. Schließlich wird diese bei 600 - 700 °C ausgebrannt, wobei das Wachs hinausfließt. Zuletzt wird die Bronze bei 1100 °C erhitzt, bis diese flüssig ist und in die Form gegossen werden kann. Um die fertige Figur dann zu entnehmen, muss nur noch die Formerde entfernt werden und das Wachsausschmelzverfahren ist beendet.

Beim Sandgussverfahren sind die Vorbereitungsschritte des Wachsmusters ähnlich wie bei dem zuvor vorgestellten Verfahren. Der Abdruck wird dabei in ein Sandbett gedrückt, das vorher chemisch behandelt wurde. Als letzter Schritt wird die Bronze in den Abdruck gegossen, nachdem der Wachsabdruck entnommen wurde.

Beide von Paul Müller-Brand vorgestellten Verfahren nutzten wir, um eine Figur mittels Wachsausschmelzverfahren und ein Brot aus Bronze mittels Sandgussverfahren herzustellen. Beides gelang trotz kleiner Anlaufschwierigkeiten sehr gut.

An diesem Tag erlernten wir nicht nur das Wachsausschmelz- und Sandgussverfahren kennen, sondern konnten auch selbst mit anpacken.