Berlin Exkursion des Sozialkunde Leistungskurses (MSS 12)

Berlin Exkursion des Sozialkunde Leistungskurses (MSS 12) der IGS- Nastätten

Quelle: „Büro Dr. Andreas Nick“

 

Auch dieses Jahr fuhren der Sozialkunde Leistungskurs der MSS 12 unter der Leitung von Herrn Dietrich und Frau Wollschlag in die Bundeshauptstadt nach Berlin.

Montagmorgens, um fünf Uhr, trafen wir uns in St. Goarshausen am Bahnhof. Dort nahmen wir die Regionalbahn nach Frankfurt, wo wir in den ICE nach Berlin einstiegen. Die meisten von uns nutzen die fünfstündige Fahrt, um Schlaf nachzuholen und sich auch die bevorstehenden Tage vorzubereiten. In Berlin angekommen, begaben wir uns auf den Weg in unser Hostel.

Nachdem wir die Zimmer bezogen und alles Organisatorische geklärt hatten, besuchten wir das Stasigefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Dort wurden wir von einem Mann herumgeführt, der damals selbst in diesem Gefängnis Insasse war. Er erzählte uns von den erbärmlichen Zuständen, die dort herrschten. Allerdings war es zu manchen Zeitpunkten schwer ihm ganz zu folgen, da er sehr schnell redete und einen ostdeutschen Dialekt hatte. Nach der Führung fuhren wir mit der S-Bahn zurück zum Hackeschen Markt, wo wir zusammen essen gingen. Im Anschluss darauf durften wir Berlin auf eigene Faust besichtigen.

Am Dienstagmorgen trafen wir uns um halb neun zum Frühstück. Danach machten wir uns auf den Weg zum Bundesrat. Auf dem Weg dorthin kamen wir am Bundestag sowie am Abgeordnetenhaus und am Kanzleramt vorbei. Zudem besuchten wir eine Ausstellung über die EU und kamen am Brandenburger Tor vorbei. Endlich am Bundesrat angekommen, stellten wir fest, dass wir nicht die einzige Gruppe waren, die um diese Uhrzeit den Termin dort hatte. Zuerst wurden wird durch den Bundesrat geführt und im Anschluss nahmen wir an einem Planspiel teil, das den Prozess des Bundesrates genauer darstellte.

Da wir zuletzt um halb neun was gegessen hatten, begaben wir uns nun in die Mall of Berlin, die direkt gegenüber vom Bundesrat liegt. Dort hielten wir uns zwei Stunden auf. Wir nutzen die Zeit, um etwas zu Essen und auch zum Shoppen. Anschließend besuchten wir noch den Bundestag. Dort erklärte uns ein Mann die genaue Aufteilung des Bundestages und wo welche Partei sowie der Bundestagspräsident und die Bundeskanzlerin sitzen. Nach der ,,Führung“ durch den Bundestag begaben wir uns in ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Nick, der unseren Wahlkreis im Bundestag vertritt. Wir durften ihm jede beliebige Frage stellen, aber natürlich lag das Augenmerk von unserer Seite aus bei dem Thema GroKo. Daraufhin gingen wir noch geschlossen auf die Kuppel, wo man einen atemberaubenden Blick über ganz Berlin hatte.

Da wir alle größtenteils von diesem Tag sehr geschafft waren, gingen wir zurück ins Hostel und packten schon mal die Sachen für die Abreise. Am Mittwochmorgen trafen wir uns um halb neun zum Frühstück und danach hieß es dann die restlichen Sachen einpacken, ab zum Bahnhof und Berlin auf Wiedersehen sagen. Um halb sechs kamen wir dann wieder in St. Goarshausen an.

Schlussendlich kann ich sagen und ich glaube ich spreche für den kompletten Sozialkunde LK, dass die Exkursion einem viele Eindrücke darüber geliefert hat, wie die Verfassungsorgane arbeiten und es sehr hilfreich war, sich dies einmal anzuschauen.

 

Laura Steeg