Auf Gutenbergs Spuren – Klassenfahrt der 7a und 7b nach Mainz

Mit einer unerfreulichen Nachricht im Gepäck trafen Frau Pingel, Herr Zanzen und Frau Eisenberg am 2. Mai auf schwer bepackte Schülerinnen und Schüler an der IGS, die sich auf drei ereignisreiche Tage in Mainz freuten. Leider war Frau Auer, die Klassenlehrerin der 7b erkrankt und konnte nach all den Vorbereitungen die Reise nach Mainz nicht antreten. Glücklicherweise erklärte sich Herr Dietrich spontan bereit, die Klassen zu begleiten und so konnte es dann endlich losgehen.

 

In Mainz angekommen, führte der erste Weg auf den tollen Spielplatz vor der Jugendherberge am Volkspark, wo sich alle austoben konnten, bevor dann mit dem Gutenbergmuseum die kulturelle und historische Erkundung der Stadt Mainz beginnen konnte. Wir erfuhren, wie Gutenbergs Druckerpresse funktioniert, durften wertvolle Bibeln besichtigen, folgten Gutenbergs Spuren durch die Stadt und wurden selbst zu Illustratoren wie zu Gutenbergs Zeiten. Natürlich war das sehr anstrengend und deshalb führte zur Stärkung kein Weg an dem Restaurant mit dem großen M vorbei ;) Die Stärkung war notwendig, sodass nach dem Zimmerbezug und einem zweiten Abendessen in der Jugendherberge das Ultimate Frisbee- Turnier bei bestem Wetter im Volkspark ausgetragen werden konnte. Erschöpft fielen spät am Abend alle in die selbst bezogenen Betten.

 

Der nächste Tag startete nach einem leckeren Frühstück gemütlich im Volkspark und mit einer interessanten Führung im Museum für antike Schifffahrt. Danach folgte das Highlight vor allem für die fußballbegeisterten Jungs der Gruppe: die Besichtigung der Opel-Arena mit den Logen, den Spielerkabinen und dem heiligen Rasen. Selten wurde mit leuchtenden Augen einem Vortrag so gebannt gelauscht. Zurück im Volkspark wurde dann das Siegerteam des Ultimate Frisbee-Turniers ermittelt.

Nach einer halbwegs ruhigen Nacht brach dann schon der letzte Tag an und die Zimmer und Koffer wurden vorbildlich auf Vordermann gebracht. Nach einer letzten Zimmerinspektion und nachdem es alle Koffer und Schülerinnen und Schüler vollzählig in den Bus geschafft haben, fuhren wir zu unserem letzten Programmpunkt, zum ZDF. Dort lernten wir, wie Nachrichten entstehen, wieviel Technik es in einem Studio gibt und dass das aktuelle Sportstudio ganz anders aussieht, wenn es nicht 23 Uhr am Samstagabend ist.

Erschöpft, voller neuer Eindrücke, bepackt mit Einkaufstüten und mit einem positiven Fazit erreichten alle Schülerinnen und Schüler pünktlich gegen 12.30 Uhr wieder die IGS.